Infobox

Was muss ich tun? Kurz und knackig erklärt: Wer sich an die nachfolgenden Regeln hält, spart nicht nur Heizkosten, sondern lebt auch in einem gesunden und hygienischen Raumklima. Behagliches Raumklima bedeutet: Raumtemperatur zwischen 19-22°C, relative Luftfeuchtigkeit durchschnittlich 40-55%
  • Räume ausreichend und möglichst gleichmäßig beheizen; nicht unter 15°C abkühlen lassen
  • Heizung nur drosseln, wenn vorher ausreichend gelüftet wurde
  • Heizkörper nicht mit langen Gardinen oder Vorhängen verdecken oder mit Möbeln zustellen
  • Türen zu kühleren Räumen (Schlafzimmer, Abstellraum…) bleiben geschlossen
  • kühle Räume nicht mit Luft aus wärmeren Räumen temperieren (Schlafzimmer)
  • Räume bedarfsgerecht und energiebewußt lüften (abhängig von Funktion und Nutzen)
  • Kipplüftung ist im Winter tabu
  • 3-4x täglich 5-10 Minuten kräftig, mit weit geöffneten Fenstern durchlüften (Stoßlüftung)
  • Querlüftung (Durchzug) funktioniert schneller (Fenster und Türen gegenüberliegender Räume öffnen)
  • bei Schmuddelwetter wird auch kurz und gründlich gelüftet
  • Fenster direkt nach dem Baden, Duschen oder Kochen öffnen
  • besonders in Räumen mit hoher Luftfeuchtigkeit zusätzliche Feuchtequellen (wie Wäschetrocknen, Springbrunnen, viele Zimmerpflanzen, Verdunster und Aquarien) vermeiden
  • läßt sich das nicht vermeiden, bedarf es besonderer Lüftung
  • auch selten benutze Räume lüften und geringfügig beheizen
  • Möbel an der Außenwand im Abstand von mindestens 5cm oder besser 10cm stellen
  • Diffusionsoffene Wandbildner oder Farben verwenden
  • Abfalleimer, insbesondere aber Bio- und Restmüllabfälle, häufig entleeren und reinigen
  • Feuchte Schuhe, Kleider, Ledersachen o. ä. nicht in Schränken lagern, sondern erst trocknen lassen